J-A-Y™

Warum?



Warum passiert alles immer nur mir? Warum läuft bei allen immer alles toll und bei mir nicht? Das ist so typisch. Und dabei ist es nicht mal meine Schuld.

Heute hatte ich praktisches Examen. Wir müssen 2 Patienten versorgen, d.h. Grundpflege, Vitalzeichen messen, Infusionen, usw. Bei der einen Patientin, die ich hatte, lief eigentlich alles gut. Aber schon, als ich bei ihr war, war die andere Patientin total unruhig und hat ständig irgendwas gerufen und was weiß ich... Als ich dann mit meiner ersten Patientin fertig war, bin ich zur zweiten Patientin und wollte bei ihr weitermachen, aber sie hat Grundpflege etc. total verweigert. Da ich sie nicht zwingen kann, habe ich sie eben nicht gewaschen... Wenigstens hat sie mich dann den Verbandswechsel machen lassen...

Ich habe keine Ahnung, wie meine Lehrerin und meine Praxisanleiterin das beurteilen werden, aber wenn die Patientin sich weigert, kann ich nun wirklich nichts dafür. Ich hätte vielleicht etwas weniger angefressen auf die Situation reagieren können, aber ich weiß einfach nie, wie ich mit sowas umgehen soll... Außerdem verunsichert sowas einen.

Auf jeden Fall kotzt es mich tierisch an. Es kann nie irgendwas einfach mal laufen. Ich verlange gar nicht, dass alles immer gut laufen soll, aber einfach laufen.

Gestern waren wir bei beiden Patientinnen und haben gefragt, ob das heute in Ordnung geht. Und beide waren einverstanden. Aber heute ist die eine einfach total abgedreht und durcheinander gewesen, und sie konnte sich an überhaupt nix mehr erinnern, auch nicht, warum sie derzeit im Krankenhaus ist... Demenz ist übrigens nicht bekannt...




2.9.14 18:08


Examen 2014.





Keep Calm, We Are Nurses!



Geschafft! Hätte zwar alles vielleicht besser laufen können, aber was solls.




12.9.14 19:06


Neue Pläne.



Nachdem ich diesen Monat - zum Glück! - das Examen bestanden habe, habe ich nun schon neue Pläne für die nächste Zeit. Ich werde morgen auf jeden Fall erst mal das Arbeiten in der Gynäkologie & Geburtshilfe anfangen. Und da ich dann als examinierte Kraft auf jeden Fall ein bisschen mehr Geld verdiene als als Schüler im 3. Kurs, möchte ich auf jeden Fall ein bisschen sparen, damit ich im Laufe des nächsten Jahres ausziehen kann. Denn mal ehrlich, ich bin mittlerweile 26 Jahre alt und möchte nicht ewig "zuhause" wohnen. In den letzten Jahren hat es sich nicht anders angeboten, da ich das Abitur nachgeholt habe bis ich 22 war und da natürlich kein Geld verdient habe. Danach wusste ich nicht genau, was ich machen wollte, deswegen habe ich das Freiwillige Soziale Jahr gemacht, wo man bei uns im Klinikum monatlich ca. 300€ bekommt. Das ist natürlich auch nicht besonders viel. Und als Krankenpflegeschüler verdient man leider auch nicht die Welt...

Was das Ausziehen angeht, plane ich nämlich schon seit Monaten, wie ich meine Wohnung einrichten will und wie ich es mir in etwa vorstelle. Ob das dann natürlich alles so klappt, sei dahingestellt, aber man kann ja träumen?!





30.9.14 15:46



NAVIGATION

HOME
GUESTBOOK
ARCHIV




ABOUT J-A-Y

27, Gesundheits- & Krankenpflegerin

liebt: Bücher, Musik, Katzen, Konzerte, Tattoos



more?
Gratis bloggen bei
myblog.de